Sonntag, 06. November 2016

Geisterstund hat Gold im Mund

Kurz vor Halloween – so kann es gehen,

sind freitags düstere Gestalten im Ort zu sehn.

 
Geister mit ihren Ketten, Schlüsseln und Spukgeräuschen,

versuchen das Bergatreuter Volk zu täuschen (Canterville Ghost – Kurt Gäble).

 

In weiße Gewänder gehüllt und völlig vermummt,

begeben sie sich pünktlich zur MVB – Geisterstund

 

zum versteckten Schloss „oifach schee“,

um dort zu treffen den Rest der rund  70- köpfigen Armee.

 

Zu vernehmen sind klassische und rockige Sounds – und zwar kombiniert,

die Chefin verhält sich dabei ganz schön raffiniert.

 

Angst und Bang wird einem dann alsbald,

wenn die Instrumente zeigen ihre musikalisch-rhythmische Vielfalt.

 

Von Gruseleffekten ganz zu schweigen;

wir würden Euch raten, lieber im Haus zu bleiben.

 

Völlig verpeilt und trotz Hektik nur wenig außer Puste geraten,

drei Mal dürft Ihr raten…

 

trotten um kurz nach Acht die letzten munteren Überbleibsel aus Bad Waldsee ein,

um beim wöchentlichen ´Meet & Greet´ mit dabei zu sein.

 

Gekleidet mit Melonenhut, Oberlippenbart, Frack und Stock – völlig in Schwarz gehüllt

wird sogleich der gesamte Raum mit Kichern von allen Seiten erfüllt. (Charles Chaplin – Marcel Peeters)

Auf witzig komödiantische Art

kommt es dann endlich zum erhofften Probenstart.

 

Doch diese auflockernden und tänzerischen Ausdrucksweisen zu Beginn,

werden immer wieder durch emotionale und teils ernste Melodien vertrieben und das unverhofft mittendrin.

Kurz nach 22.00 Uhr kehrt langsam aber sicher wieder Ruhe ein,

denn auch der letzte Komiker freut sich auf eine Erfrischung beim anschließenden Einkehren und keiner geht heim.

 

Freude, Begeisterung und großes Engagement für das musikalische Gelingen

davon kann der MVB ein Liedchen singen (Joy of Music – Jan Hadermann)

 

Ein jeder kann sich kaum mehr sitzend auf den Stühlen halten,

so sehr tut die Musik ihre ansteckende Wirkung entfalten.

 

Ob Jung oder Alt:

Es wird gemeinsam Musik gemacht, dass es nur so schallt.

 

Wollt auch Ihr dieses Event nicht versäumen?

Dann ab in die Gemeindehalle zum Fühlen, Erleben und auch Träumen.

 

Hierzu laden wir EUCH ALLE ein,

beim diesjährigen Herbstkonzert des MVB am 12.11.2016 unsere geschätzten Gäste zu sein.

 

Kurz vor Halloween – so kann es gehen,

sind freitags düstere Gestalten im Ort zu sehn.

 

Geister mit ihren Ketten, Schlüsseln und Spukgeräuschen,

versuchen das Bergatreuter Volk zu täuschen (Canterville Ghost – Kurt Gäble).

 

In weiße Gewänder gehüllt und völlig vermummt,

begeben sie sich pünktlich zur MVB – Geisterstund

 

zum versteckten Schloss „oifach schee“,

um dort zu treffen den Rest der rund  70- köpfigen Armee.

 

Zu vernehmen sind klassische und rockige Sounds – und zwar kombiniert,

die Chefin verhält sich dabei ganz schön raffiniert.

 

Angst und Bang wird einem dann alsbald,

wenn die Instrumente zeigen ihre musikalisch-rhythmische Vielfalt.

 

Von Gruseleffekten ganz zu schweigen;

wir würden Euch raten, lieber im Haus zu bleiben.

 

Völlig verpeilt und trotz Hektik nur wenig außer Puste geraten,

drei Mal dürft Ihr raten…

 

trotten um kurz nach Acht die letzten munteren Überbleibsel aus Bad Waldsee ein,

um beim wöchentlichen ´Meet & Greet´ mit dabei zu sein.

 

Gekleidet mit Melonenhut, Oberlippenbart, Frack und Stock – völlig in Schwarz gehüllt

wird sogleich der gesamte Raum mit Kichern von allen Seiten erfüllt. (Charles Chaplin – Marcel Peeters)

Auf witzig komödiantische Art

kommt es dann endlich zum erhofften Probenstart.

 

Doch diese auflockernden und tänzerischen Ausdrucksweisen zu Beginn,

werden immer wieder durch emotionale und teils ernste Melodien vertrieben und das unverhofft mittendrin.

Kurz nach 22.00 Uhr kehrt langsam aber sicher wieder Ruhe ein,

denn auch der letzte Komiker freut sich auf eine Erfrischung beim anschließenden Einkehren und keiner geht heim.

 

Freude, Begeisterung und großes Engagement für das musikalische Gelingen

davon kann der MVB ein Liedchen singen (Joy of Music – Jan Hadermann)

 

Ein jeder kann sich kaum mehr sitzend auf den Stühlen halten,

so sehr tut die Musik ihre ansteckende Wirkung entfalten.

 

Ob Jung oder Alt:

Es wird gemeinsam Musik gemacht, dass es nur so schallt.

 

Wollt auch Ihr dieses Event nicht versäumen?

Dann ab in die Gemeindehalle zum Fühlen, Erleben und auch Träumen.

 

Hierzu laden wir EUCH ALLE ein,

beim diesjährigen Herbstkonzert des MVB am 12.11.2016 unsere geschätzten Gäste zu sein.

 

Copyright © 2018 MV Bergatreute. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.